HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

50 Jahre Roland Umschlagsgesellschaft

EMDEN. Am 4. September 1972 startete die Roland Umschlagsgesellschaft mit der ersten Verladeeinheit ihren operativen Betrieb. Heute gilt das Bremer Unternehmen, das mitten im Herzen von Deutschlands größtem GVZ liegt, als Gateway zwischen den deutschen Seehäfen und dem Hinterland – und feiert im September sein 50-jähriges Bestehen. Zahlreiche Zugbetreiber und Eisenbahnverkehrsunternehmen fahren das KV-Terminal täglich an. Gegenwärtig organisiert die Transportabteilung von Roland Umschlag wöchentlich 42 Züge mit rund 3.800 TEU Kapazität – primär zwischen den Seehäfen Wilhelmshaven und Hamburg sowie Bremerhaven. Zudem verkehren in der Woche acht eigene Züge zwischen Bremen und Bönen, Duisburg und Dortmund. „Damit sorgen wir dafür, dass auf den Autobahnen A1, A28 und A29 täglich etwa 550 Lkws weniger fahren. So werden rund 30.000 Tonnen CO2 jährlich eingespart, sagt Roland Umschlag-Geschäftsführer Christoph Holtkemper und fügt an: „In Wilhelmshaven sind wir inzwischen größter Bahnoperator.“

Foto: ROLAND UMSCHLAG

Weitere Artikel aus der Rubrik News & People

Politische Verlässlichkeit und Investitionen gefordert

Politische Verlässlichkeit und Investitionen gefordert

BERLIN, HAMBURG, BREMEN, ROSTOCK. Bis zu 200 Hektar zusätzliche schwerlastfähige Flächen könnten allein für den Neubau von Offshore-Windparks bis 2029 in den deutschen Seehäfen benötigt werden. Dafür sind in den kommenden Jahren Investitionen im Milliardenbereich erforderlich.

mehr lesen
Alexander Global Logistics erweitert Führung

Alexander Global Logistics erweitert Führung

BREMEN. Im Bestreben, seine Unternehmensführung zu stärken, hat Alexander Global Logistics die Geschäftsführung zum 1. Januar 2024 auf drei Mitglieder ausgebaut. Carsten Hellmers (l.) wird nun von Monique Geisler (r.) und Alexander Hellmers in der täglichen Führung des Logistikdienstleisters mit Hauptsitz in Bremen unterstützt.

mehr lesen
Politische Verlässlichkeit und Investitionen gefordert

Politische Verlässlichkeit und Investitionen gefordert

BERLIN, HAMBURG, BREMEN, ROSTOCK. Bis zu 200 Hektar zusätzliche schwerlastfähige Flächen könnten allein für den Neubau von Offshore-Windparks bis 2029 in den deutschen Seehäfen benötigt werden. Dafür sind in den kommenden Jahren Investitionen im Milliardenbereich erforderlich.

mehr lesen
Alexander Global Logistics erweitert Führung

Alexander Global Logistics erweitert Führung

BREMEN. Im Bestreben, seine Unternehmensführung zu stärken, hat Alexander Global Logistics die Geschäftsführung zum 1. Januar 2024 auf drei Mitglieder ausgebaut. Carsten Hellmers (l.) wird nun von Monique Geisler (r.) und Alexander Hellmers in der täglichen Führung des Logistikdienstleisters mit Hauptsitz in Bremen unterstützt.

mehr lesen
Nordmole fest im Visier

Nordmole fest im Visier

BREMERHAVEN. Die Entwurfsplanung für die neue Nordmole und die neue Lagune am Weser-Strandbad liegt beim zuständigen Ressort zur Prüfung – anschließend sollen die Planfeststellungsunterlagen eingereicht werden.

mehr lesen