HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

Portrait

Volle Kraft voraus – mit Schleppervielfalt und Anstand

Im Jahr 1905 unter dem Namen Fairplay Schleppdampfschiffs-Reederei Richard Borchard gegründet, zählt die Fairplay Towage Group heute zu den führenden Schleppunternehmen Europas.

Gemeinsam und hybrid forscht es sich besser

Gemeinsam und hybrid forscht es sich besser

Im Maritimen Technikum Leer treiben Wissenschaftler des Fachbereichs Seefahrt und Maritime Wissenschaften der Hochschule Emden/Leer und des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme (IWES) in Bremerhaven gemeinsam die maritime Forschung voran.

„Dann kommen wir eben zu ihnen“

„Dann kommen wir eben zu ihnen“

Die Coronapandemie und der Krieg in der Ukraine hinterlassen überall ihre Spuren. Auch die tägliche Arbeit der Deutschen Seemannsmissionen hat sich vor dem Hintergrund der aktuellen Weltlage stark verändert. Vor allem Flexibilität und Empathie sind gefragt, wenn es darum geht, der Lage angemessene Entscheidungen zu treffen und den Betroffenen mehr als nur ein offenes Ohr zu schenken.

Der Anker im Emder Hafengeschehen

Der Anker im Emder Hafengeschehen

Christoph Kolter leitet seit April vergangenen Jahres als Hafenkapitän in Emden das Port Office und ist damit die zentrale Anlaufstelle für Reeder, Kunden und Dienstleister in Deutschlands westlichstem Universalhafen.

Partner für Teile

Partner für Teile

30 Produktionsstandorte von Audi und Volkswagen werden in 13 Ländern auf vier Kontinenten seit 2019 aus dem Logistikzentrum von Imperial Logistics International, das zur börsennotierten Imperial-Gruppe in Südafrika gehört, im JadeWeserPort mit Fahrzeugteilen versorgt. Dabei kommt es vor allem auf viel Flexibilität in der Logistik an.

„Hier bedeutet Quarantäne nicht nur eine freundliche Empfehlung“

„Hier bedeutet Quarantäne nicht nur eine freundliche Empfehlung“

Für Falk Schulte ist Singapur ein Hub mit einer einzigartigen Dichte an Akteuren rund um die Schifffahrt. Aus dem Stadtstaat in Südostasien berichtet der Experte von Harren & Partner über den Arbeitsalltag seit Corona, das Zukunftsthema Dekarbonisierung und seine berufliche Bestimmung.

Trimodale Kompetenz im nassen Dreieck

Trimodale Kompetenz im nassen Dreieck

Der Name ist Programm: Trimodal Logistik wickelt zwischen Bremen, Bremerhaven und Hamburg Transporte unter Einbeziehung der Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasserstraße ab – mit einem klaren Fokus auf die Binnenschifffahrt.

Auf Tradition gebaut

Auf Tradition gebaut

Die Projektspedition Logistics Plus Projects aus Bremen wurde 2018 gegründet, gehört aber zur seit Jahrzehnten etablierten Drewes-Gruppe.

Jubiläum für den Hafenlogistikspezialisten

Jubiläum für den Hafenlogistikspezialisten

J. Müller ist eng mit Niedersachsens zweitgrößtem Hafen in Brake verbunden. Aber auch Bremen ist ein wichtiger Standort für das inhabergeführte Familienunternehmen. Dass der Hafen- und Logistik­dienstleister über ein großes und zugleich ausdifferenziertes Portfolio verfügt, dürfte wesentlich dazu beigetragen haben, dass er nun schon auf zwei Jahrhunderte Tradition zurückblicken kann.

Unter orange­farbener Flagge

Unter orange­farbener Flagge

Mit der Übernahme von Ipsen Logistics hat sich das internationale Speditions- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss in Deutschland neu aufgestellt. Eine besondere Bedeutung für das Seefrachtgeschäft kommt dabei auch künftig den Standorten in Bremen und Bremerhaven zu.

Veränderung als Konstante

Veränderung als Konstante

Seit der Gründung 1990 hat Samskip sein Leistungsportfolio kontinuierlich erweitert. Das Unternehmen, das mit Logistikleistungen rund um Island startete, bietet heute Transporte und damit verbundene Dienstleistungen zu Wasser, zu Lande und in der Luft an – und zwar...

Logistik für Tuk-Tuks

Logistik für Tuk-Tuks

INDIEN. Der global tätige Logistikdienstleister BLG LOGISTICS ist mit dem Joint Venture BLG Parekh Logistics seit gut einem Jahrzehnt auch auf dem indischen Markt aktiv. Dort dreht sich alles um Zwei- und Dreiräder.

In Emden verankert – mit Bremen verbunden

In Emden verankert – mit Bremen verbunden

Die Wurzeln von Anker Schiffahrt liegen im Automobilumschlag. Doch die hundertprozentige Leschaco-Tochter bietet neben dem Seehafenumschlag und Terminalbetrieb eine weitaus umfangreichere Palette an Dienstleistungen an – darunter die Abwicklung von Forstprodukten aus Finnland und Südamerika.

Starke Verbindung seit Jahrzehnten

Starke Verbindung seit Jahrzehnten

Bremerhaven ist einer der wichtigsten RoRo-Häfen des Kontinents. Für die Reederei Wallenius Wilhelmsen befindet sich hier nicht nur ein wichtiger Knotenpunkt für die Dienste nach Nordamerika, sondern auch der Equipment-Hub für ganz Europa.

Von konventionell zu digital

Von konventionell zu digital

Seit ihrer Gründung vor 25 Jahren hat Weserport vor
allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert und sich zum umschlagsstärksten Hafendienstleister in den stadtbremischen Häfen entwickelt. Nun soll die Abwicklung mit IT-Unterstützung noch effizienter werden.

„Neue Luft unter den Flügeln“

„Neue Luft unter den Flügeln“

Mit der Eröffnung der Deutschlandzentrale von Kühne + Nagel wird der Standort Bremen gestärkt und zugleich an die Tradition der dort 1890 gegründeten Seehafenspedition angeknüpft. Im Vordergrund stehen jetzt vor allem Nachhaltigkeit und die Neuerfindung des weltweit tätigen Logistikdienstleisters.

Zwei Vorreiter für Port-Cybersecurity

Zwei Vorreiter für Port-Cybersecurity

Seit vergangenem Jahr sind Jens Rohlandt für Niedersachsen und Jan Schirrmacher für Bremen als Port Cyber Security Officer tätig – als Erste in Deutschlands Seehäfen. Mit dem LOGISTICS PILOT haben sie über ihre Aufgaben und die größten Herausforderungen der Häfen in...

Gemeinsam und hybrid forscht es sich besser

Gemeinsam und hybrid forscht es sich besser

Im Maritimen Technikum Leer treiben Wissenschaftler des Fachbereichs Seefahrt und Maritime Wissenschaften der Hochschule Emden/Leer und des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme (IWES) in Bremerhaven gemeinsam die maritime Forschung voran.

„Dann kommen wir eben zu ihnen“

„Dann kommen wir eben zu ihnen“

Die Coronapandemie und der Krieg in der Ukraine hinterlassen überall ihre Spuren. Auch die tägliche Arbeit der Deutschen Seemannsmissionen hat sich vor dem Hintergrund der aktuellen Weltlage stark verändert. Vor allem Flexibilität und Empathie sind gefragt, wenn es darum geht, der Lage angemessene Entscheidungen zu treffen und den Betroffenen mehr als nur ein offenes Ohr zu schenken.

Der Anker im Emder Hafengeschehen

Der Anker im Emder Hafengeschehen

Christoph Kolter leitet seit April vergangenen Jahres als Hafenkapitän in Emden das Port Office und ist damit die zentrale Anlaufstelle für Reeder, Kunden und Dienstleister in Deutschlands westlichstem Universalhafen.

Partner für Teile

Partner für Teile

30 Produktionsstandorte von Audi und Volkswagen werden in 13 Ländern auf vier Kontinenten seit 2019 aus dem Logistikzentrum von Imperial Logistics International, das zur börsennotierten Imperial-Gruppe in Südafrika gehört, im JadeWeserPort mit Fahrzeugteilen versorgt. Dabei kommt es vor allem auf viel Flexibilität in der Logistik an.

„Hier bedeutet Quarantäne nicht nur eine freundliche Empfehlung“

„Hier bedeutet Quarantäne nicht nur eine freundliche Empfehlung“

Für Falk Schulte ist Singapur ein Hub mit einer einzigartigen Dichte an Akteuren rund um die Schifffahrt. Aus dem Stadtstaat in Südostasien berichtet der Experte von Harren & Partner über den Arbeitsalltag seit Corona, das Zukunftsthema Dekarbonisierung und seine berufliche Bestimmung.

Trimodale Kompetenz im nassen Dreieck

Trimodale Kompetenz im nassen Dreieck

Der Name ist Programm: Trimodal Logistik wickelt zwischen Bremen, Bremerhaven und Hamburg Transporte unter Einbeziehung der Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasserstraße ab – mit einem klaren Fokus auf die Binnenschifffahrt.

Auf Tradition gebaut

Auf Tradition gebaut

Die Projektspedition Logistics Plus Projects aus Bremen wurde 2018 gegründet, gehört aber zur seit Jahrzehnten etablierten Drewes-Gruppe.

Jubiläum für den Hafenlogistikspezialisten

Jubiläum für den Hafenlogistikspezialisten

J. Müller ist eng mit Niedersachsens zweitgrößtem Hafen in Brake verbunden. Aber auch Bremen ist ein wichtiger Standort für das inhabergeführte Familienunternehmen. Dass der Hafen- und Logistik­dienstleister über ein großes und zugleich ausdifferenziertes Portfolio verfügt, dürfte wesentlich dazu beigetragen haben, dass er nun schon auf zwei Jahrhunderte Tradition zurückblicken kann.

Unter orange­farbener Flagge

Unter orange­farbener Flagge

Mit der Übernahme von Ipsen Logistics hat sich das internationale Speditions- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss in Deutschland neu aufgestellt. Eine besondere Bedeutung für das Seefrachtgeschäft kommt dabei auch künftig den Standorten in Bremen und Bremerhaven zu.

Veränderung als Konstante

Veränderung als Konstante

Seit der Gründung 1990 hat Samskip sein Leistungsportfolio kontinuierlich erweitert. Das Unternehmen, das mit Logistikleistungen rund um Island startete, bietet heute Transporte und damit verbundene Dienstleistungen zu Wasser, zu Lande und in der Luft an – und zwar...

Logistik für Tuk-Tuks

Logistik für Tuk-Tuks

INDIEN. Der global tätige Logistikdienstleister BLG LOGISTICS ist mit dem Joint Venture BLG Parekh Logistics seit gut einem Jahrzehnt auch auf dem indischen Markt aktiv. Dort dreht sich alles um Zwei- und Dreiräder.

In Emden verankert – mit Bremen verbunden

In Emden verankert – mit Bremen verbunden

Die Wurzeln von Anker Schiffahrt liegen im Automobilumschlag. Doch die hundertprozentige Leschaco-Tochter bietet neben dem Seehafenumschlag und Terminalbetrieb eine weitaus umfangreichere Palette an Dienstleistungen an – darunter die Abwicklung von Forstprodukten aus Finnland und Südamerika.

Starke Verbindung seit Jahrzehnten

Starke Verbindung seit Jahrzehnten

Bremerhaven ist einer der wichtigsten RoRo-Häfen des Kontinents. Für die Reederei Wallenius Wilhelmsen befindet sich hier nicht nur ein wichtiger Knotenpunkt für die Dienste nach Nordamerika, sondern auch der Equipment-Hub für ganz Europa.

Von konventionell zu digital

Von konventionell zu digital

Seit ihrer Gründung vor 25 Jahren hat Weserport vor
allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert und sich zum umschlagsstärksten Hafendienstleister in den stadtbremischen Häfen entwickelt. Nun soll die Abwicklung mit IT-Unterstützung noch effizienter werden.

„Neue Luft unter den Flügeln“

„Neue Luft unter den Flügeln“

Mit der Eröffnung der Deutschlandzentrale von Kühne + Nagel wird der Standort Bremen gestärkt und zugleich an die Tradition der dort 1890 gegründeten Seehafenspedition angeknüpft. Im Vordergrund stehen jetzt vor allem Nachhaltigkeit und die Neuerfindung des weltweit tätigen Logistikdienstleisters.

Zwei Vorreiter für Port-Cybersecurity

Zwei Vorreiter für Port-Cybersecurity

Seit vergangenem Jahr sind Jens Rohlandt für Niedersachsen und Jan Schirrmacher für Bremen als Port Cyber Security Officer tätig – als Erste in Deutschlands Seehäfen. Mit dem LOGISTICS PILOT haben sie über ihre Aufgaben und die größten Herausforderungen der Häfen in...