HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

Doppelte Dockschleusung für „Mein Schiff 1“

BREMERHAVEN. Eine außergewöhnliche Hilfsaktion fand Ende Februar, Anfang März in Bremerhaven statt: Die „Mein Schiff 1“ von TUI Cruises musste während einer Reise nach Oslo in den Kaiserhafen III geschleppt werden, da ein Stabilisator auf der Steuerbordseite nicht mehr eingefahren werden konnte. Besonders war daran nicht nur, dass eine sogenannte Dockschleusung vorgenommen werden musste, um das 316 Meter lange Schiff in den Hafen zu verholen, sondern auch, dass das Manöver mit Passagieren an Bord durchgeführt wurde. Wenige Tage später ging es nach der Reparatur des Stabilisators zurück auf die Weltmeere – ebenfalls per Dockschleusung. Dieser Vorgang ist erforderlich, um Schiffe, die länger als die Schleuse sind, passieren lassen zu können. Für die Passage müssen beide Schleusentore zum gleichen Zeitpunkt geöffnet sein. Dies setzt voraus, dass der Wasserstand in der Weser und im Hafen annähernd gleich hoch ist. Wegen der Tide steht dafür nur ein eingeschränktes Zeitfenster zur Verfügung.

Foto: BREMENPORTS

Weitere Artikel aus der Rubrik News & People

Neuer Treibstoff aus altem Fett

Neuer Treibstoff aus altem Fett

BRAKE. Mit einem Workshop rund um Hydrotreated Vegetable Oil (HVO) hat das Maritime Cluster Norddeutschland im März in Brake die Initiative für eine HVO-Modellregion Unterweser gestartet.

mehr lesen