HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

Meeresmülleimer „Seabin“ bekommt Verstärkung

BREMERHAVEN. Seit mehr als einem Jahr schwimmt der Meeresmülleimer „Seabin“ von bremenports im Kaiserhafen und fischt dort bis zu vier Kilo Plastik von der Wasseroberfläche im Hafen. Im März wurde nun ein zweiter „Seabin“ im Fischereihafen zusammengebaut und ins Wasser gelassen. Gemeinsam mit den Projektpartnern RelyOn Nutec Deutschland und der BIS Bremerhaven ist die Nutzung des Seabins für die nächsten fünf Jahre geplant. Dazu bremenports-Geschäftsführer Robert Howe: „Gemeinsam leisten wir so einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für mehr Umweltschutz im Hafen.“

Foto: BREMENPORTS

Weitere Artikel aus der Rubrik News & People

TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen
TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen