HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

Neue Wendestelle für Schiffe bei Oldenburg

OLDENBURG. Seit Anfang Mai profitieren See- und Binnenschiffe an der Hunte bei Oldenburg von einer neuen, leistungsstarken Wendemöglichkeit. Diese besitzt einen Durchmesser von 165 Metern, was der anderthalbfachen maximalen Länge eines Seeschiffs entspricht, das auf der Hunte verkehren kann. „Die neue Wendestelle bringt der Schifffahrt deutliche Vorteile und fördert einen ökologischen Warentransport“, so Enak Ferlemann, Parlament-arischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Foto: WSV

Weitere Artikel aus der Rubrik News & People

TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen
TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen