HEFT ANFORDERN

Magazin für Häfen, Schifffahrt und Logistik

Schiff mit Windrotor ausgestattet – Zusätzliches Antriebssystem soll Treibstoffverbrauch auf den Meeren reduzieren

Leer, 23. April 2021 | Der Mehrzweckfrachter MS „Annika Braren“, neuster Zugang in der Flotte von Rörd Braren Bereederung, wurde von Eco Flettner in Leer nachträglich mit einem Wind Assistenz Rotorsegelsystems ausgestattet.

Die Planungen der schiffbaulichen Umbaumaßnahmen und der Bau des neuen Rotors für das 86 m lange und 15 m breite Schiff mit einer Tragfähigkeit von 5.035 tdw nahm zwölf Monate in Anspruch.
Der neue Rotorzylinder misst 18 m in der Höhe und 3 m im Durchmesser. Oben und unten am Zylinder sind große Endscheiben mit 6 m Durchmesser verbaut. Die „Segelmaschine“ wiegt ca. 27 t.

Die Reederei Braren nimmt mit der Nachrüstung der “Annika Braren” an dem EU-Projekt WASP (Wind Assisted Ship Propulsion) teil. Es wird über ein “Interreg”-Programm für den Nordseeraum finanziert.

„Wir freuen uns sehr, dass der Rotor für den Bordeinsatz bereit ist und auf viele weitere Installationen unserer Rotoren in der Zukunft.“, erklärt Ralf Oltmanns, Geschäftsführer von Eco Flettner GmbH.
Die Geschäftsführerin von Rörd Braren Bereederung, Anna Braren, fügt hinzu: „Dies ist ein wichtiges Projekt für unser Unternehmen wir sind sehr stolz darauf, dass das Schiff seine Jungfernfahrt mit Windunterstützung beginnt.“

Foto: Stadtwerke Leer

Mehr Informationen

Weitere Artikel aus der Rubrik News & People

TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen
TCU holt Andreas Hüsing

TCU holt Andreas Hüsing

BREMEN. Im September ist Andreas Hüsing als neuer Leiter Operations zum Seehafen-Hinterlandspezialisten Transcontainer-Universal (TCU) gewechselt.

mehr lesen